Schaltsysteme

Kettenschaltungen...

...sind mit ihrer großen Übersetzungsbreite bei relativ geringem Gewicht seit Jahrzehnten bewährt. Sie sind das preiswerteste System, wenn man auch längere Bergauf-Passagen mit Gepäck oder mit Anhänger fahren möchte. 3x10 sind derzeit der Standard bei hochwertigen Schaltgruppen, es kommen aber zunehmend 2x10-, aber auch schon 2x11-Kombinationen (Rennrad und MTB) zum Einsatz, aber auch 1x11-Systeme (MTB). Der Nachteil gegenüber Nabenschaltungen: Sie müssen öfter geölt und gewartet werden und die Kette liegt meist offen, so dass Hosen und andere Kleidung vor Verschmutzung geschützt werden müssen.

Getriebe-/Nabenschaltungen...

Die Rohloff 14-Gang Nabe
Die Rohloff 14-Gang Nabe
Die stufenlose Nu Vinci Getriebenabe
Die stufenlose Nu Vinci Getriebenabe

...bringen geringe Wartung, einfache Bedienung und Schutz durch Kapselung. Die geringen Verschleißkosten wiegen evtl. höhere Anfangsinvestitionen wieder auf. Getriebeschaltungen lassen sich heute schnell und bedingt auch unter Last schalten bei Übersetzungsbandbreiten, die größer sein können als bei einer Kettenschaltung.

Die beiden Flaggschiffe klassisch schaltbarer Getriebe kommen von den deutschen Herstellern Pinion und Rohloff.

Die Rohloffnabe erweist sich seit vielen Jahren als zuverlässige Schaltung in allen Situationen, bis zu Reisen in der Wüste. Wir können sie uneingeschränkt empfehlen und bieten sie an Patria-, Böttcher-, Riese&Müller- und Gudereit-Rädern an.

Das Pinion-Getriebe können wir leider derzeit nicht empfehlen, weil unsere Erfahrungen aus den letzten Jahren gezeigt haben, dass die Pinion-Nabe und alle mit dem System verbundene Bauteile (u.a. Rahmen, Laufrad hinten, Kurbeln) vielfältigen Möglichkeiten der Erzeugung von lauten Knackgeräuschen oder sogar Bauteilversagen (u.a. Lager im Laufrad) unterliegen. Dabei handelte es sich leider nicht um Einzelfälle. 

Einzigartig ist die stufenlose Nabenschaltung NuVinci. In E-Bikes kann der Gangwechsel auch automatisch erfolgen (NuVinci Harmony). Bei der H-Sync-Variante kann die Nabe über das Bosch EBike-Bedienelement gesteuert werden. Die gekapselten Getriebe garantieren auch unter Extrembedingungen eine sehr lange Lebensdauer. Eine gleichmäßige Gangabstufung ermöglicht es dem Fahrer, immer im Leistungsoptimum zu fahren.
Erleben sie einfachstes Schalten mit einer unverbindlichen Probefahrt, mit einem unserer Premium-Getrieberäder.

Seit 2009 baut Shimano mit der Alfine 11 eine Nabenschaltung, die sich sehr komfortabel und unter Last schalten lässt. Sie ist eher für schnelles Fahren ausgelegt und wird nur als Freilaufvariante gebaut.

Daneben ist noch die bewährte Shimano 8-Gang-Nexus-Nabe erhältlich, auch in vielen VELO-Rädern.