Öffentliche Förderprogramme für Lasten-Pedelecs

Förderung auf allen Ebenen: Die Stadt Aachen, das Land NRW und das Bundesumweltministerium fördern Gewerbetreibende und öffentliche Institutionen beim Kauf von Lasten-Pedelecs im Sinne einer nachhaltigen Verkehrspolitik.

Lastenradförderprogramm für Familien

Ab 1. Juni 2022 plant die Stadt Aachen den Kauf von Lastenrädern mit oder ohne elektrischer Unterstützung wieder zu fördern. Gefördert werden dann wieder Aachener Familien, eingetragene Lebenspartnerschaften und Alleinerziehende (Erstwohnsitz in Aachen) mit mindestens einem im Haushalt lebenden Kind. Wer zuerst kommt, mahlt zuerst: Die Bearbeitung richtet sich nach dem Eingangsdatum der Anträge, bis die Fördermittel ausgeschöpft sind. Mehrt Infos gibt es auf den Seiten der Stadt Aachen.

Förderung durch das Land NRW

Im Rahmen des Förderprogramms "porgres.nrw" fördert das Land NRW den Kauf elektrisch betriebener Lastenräder. Gefördert wird die Anschaffung von fabrikneuen Lasten-Pedelecs mit einer Nutzlast von mindestens 70 kg ohne FahrerIn. Gewerbetreibende in Städten mit NO2-Grenzwertüberschreitung erhalten bis zu 30 % (max. 2.100 EUR) Unterstützung beim Kauf von Lasten-Pedelecs.

Ausführliche Informationen zu progres.nrw, Emissionsarme Mobilität.

BMU-Förderung für gewerblich genutzte E-Lastenräder

Im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) fördert das Bundesumweltministerium die Anschaffung von E-Lastenfahrrädern und -anhängern für eine zukunftsfähige Mobilität. Förderfähig sind 25 % der Anschaffungskosten von Lastenfahrrädern und -anhängern mit Antriebsunterstützung (maximal 2.500 Euro pro Rad oder Anhänger). Antragsberechtigt sind private Unternehmen, Unternehmen mit kommunaler Beteiligung, Kommunen, Körperschaften, Anstalten des öffentlichen Rechts, rechtsfähige Vereine und Verbände. Privatpersonen sind nicht antragsberechtigt.  Mehr Informationen

Lassen Sie sich über unsere hochwertigen Lastenräder beraten.
Wir haben zahlreiche Modelle auf Vorrat!


Beratungstermin